Inhalt

Über zehn Jahre ausgezeichnete Ausbildung im Bergischen Städtedreieck!

Der "Bergische Ausbildungspreis" ist eine Auszeichnung für Unternehmen, die sich in besonderem Maße für die Ausbildung engagieren. Er wurde erstmalig im Jahre 2005 an Wuppertaler Ausbildungsbetriebe verliehen. Seit 2006 ist dieser Preis "Bergisch".

Nach 10 erfolgreichen Jahren wird es Zeit, dem Bergischen Ausbildungspreis ein neues Konzept zu geben.

Auf die bisherigen Größenkategorien wird verzichtet. Dafür haben zusätzlich zu den etablierten Ausbildungsbetrieben auch „Newcomer“, also junge Unternehmen die sich frühzeitig im Ausbildungsbereich engagieren, die Möglichkeit, sich zu bewerben.

Zudem werden jetzt auch „kreative Ausbildungsprojekte“ ausgezeichnet und damit Querdenkern die Möglichkeit gegeben, ihre entwickelten und umgesetzten Ideen und Projekte vorzustellen. Daher gibt es für diese Kategorie auch keine einschränkenden Wettbewerbskriterien.

Bewerben können sich alle Ausbildungsbetriebe oder -kooperationen mit Sitz in Wuppertal, Solingen oder Remscheid. Die Erstplatzierten der letzten drei Jahre sind nicht teilnahmeberechtigt.

Die Preisträger 2015

Kategorie "Unternehmen mit bis zu 50 Beschäftigten"

Herm. Ullrich (GmbH & Co) KG, Solingen

Zweitplatzierte:
Garten- und Landschaftsbau Thomas Schmitt, Wuppertal
BUCS IT GmbH
, Wuppertal

Kategorie "Unternehmen mit 51 bis max. 250 Beschäftigten"

Jakob Leonhards Söhne GmbH & Co, Wuppertal

Zweitplatzierte:
Gebrüder Jaeger GmbH, Wuppertal
TKM GmbH, Remscheid

Kategorie "Unternehmen mit über 250 Beschäftigten"

ED. WÜSTHOF DREIZACKWERK KG, Solingen

Zweitplatzierte:
BIA Kunststoff- und Galvanotechnik GmbH & Co. KG, Solingen
Paul Schulten GmbH & Co. KG, Remscheid

Kontextspalte

Initiatoren